Eine kleine Rundreise in den Norden der Republik

Vom Ratzeburger See an die Ostsee an die Nordsee...


Fahrt vom 21. Juli bis 2. August 2021 (13 Reisetage)

1187 km insgesamt



Reiseblog Norddeutschland 2021

Ankunft am beschaulichen Ratzeburger See

Mi., 21. Juli 2021, 1. Reisetag / 419 Tageskilometer / von Soest nach Buchholz am Ratzeburger See / Campingplatz "Naturcamping Buchholz" (17 € pro Nacht) / Koordinaten: 53.7389093,10.7373133

Campingplatzeigener Bootsanleger am Ratzeburger See
Campingplatzeigener Bootsanleger am Ratzeburger See

Immer noch hält uns die Pandemie im Griff, nun schon im zweiten Jahr, und macht das Reisen schwer und umständlich. In den Osterferien - mitten in der dritten Welle - blieben wir auch wieder brav zu Hause. Doch jetzt, im Sommer, wollen wir doch endlich mal wieder mit unserem Wohnmobil auf Achse. Coronakonformere Urlaubsformen gibt es ja kaum.

Die Inzidenzzahl ist vergleichsweise niedrig (bundesweit so um die 11,4), steigt aber leider dank der Delta-Variante seit Tagen wieder stetig an. In NRW wird in zwei Tagen wieder die Inzidenzstufe 1 gelten, nachdem wochenlang wegen der niedrigen Werte die Inzidenzstufe 0 galt.

Egal - Herr Fernschreiber und ich sind doppelt geimpft, die 14-Tage-Frist danach liegt auch schon hinter uns, da wird uns einiges erleichtert, was Besuche von Stell- und Campingplätzen und Restaurants angeht.

mehr lesen

Radausflug nach Ratzeburg auf die Insel

Do., 22. Juli 2021, 2. Reisetag / 0 Tageskilometer mit Womo / Campingplatz "Naturcamping Buchholz"

Ratzeburger Dom am Ratzeburger See
Ratzeburger Dom am Ratzeburger See

Nach dem Frühstück und ein wenig "Herumgetrödel" am Platz fahren wir heute gegen Viertel vor zwölf Uhr mit den Fahrrädern bei leicht bewölktem Wetter und ca. 19° Celsius nach Ratzeburg.

Sieben Kilometer liegt die Stadt von Buchholz entfernt auf einer Insel im Ratzeburger See. Die Fahrradstrecke führt direkt vom Campingplatz aus zunächst unmittelbar am See entlang, um sich dann auf ca. fünf Kilometer durch den Wald zu schlängeln. Da geht es ziemlich auf und ab! Hätten wir gar nicht gedacht, dass es hier so hügelig ist!

Um halb eins sind wir schließlich in Ratzeburg, eine Stadt, die ganz durch den See bestimmt wird. Überall - auch um den angrenzenden Küchensee herum - sind Segelclubs zu sehen, unzählige Segelboote und kleinere Motorboote liegen an allen möglichen "Ecken" im Wasser.

mehr lesen

Und noch eine Radtour: Dieses Mal nach Lübeck

Fr., 23. Juli 2021, 3. Reisetag / 0 Tageskilometer mit Womo / Campingplatz "Naturcamping Buchholz"

Alte Speicherhäuser in Lübeck an der Trave
Alte Speicherhäuser in Lübeck an der Trave

Auch Lübeck ist von Buchholz am Ratzeburger See ziemlich gut mit dem Fahrrad (zumal E-Bikes) zu erreichen. Also nehmen wir uns das für den heutigen Urlaubstag mal vor.

 

Aber auch hier gilt: "Eile mit Weile" oder: "Wir sind ja nicht auf der Flucht!"

Also lassen wir es auch heute erstmal gemütlich angehen, hantieren am Vormittag nach dem Frühstück noch eine Weile auf dem Stellplatz herum (mal durchgefegt, Wasser nachgefüllt, Grauwasser "händisch" entleert... so was muss ja auch mal alles sein).

Gegen Mittag, ziemlich genau um 12 Uhr herum, nehmen wir dann bei bewölktem Wetter und circa 19° Celsius die 21 Kilometer bis nach Lübeck "in Angriff".

 

mehr lesen

Eine Kanutour auf dem Ratzeburger See

Sa., 24. Juli 2021, 4. Reisetag / 0 Tageskilometer mit Womo / Campingplatz "Naturcamping Buchholz"

Entspannende Kanutour auf dem Ratzeburger See
Entspannende Kanutour auf dem Ratzeburger See

Ein sonniger, praktisch windstiller Tag erwartet uns heute, wie schön! Schon morgens um zehn Uhr herrschen ca. 23° Celsius.

Genau die richtige Gelegenheit, mit einem der Kanus, die unten am See liegen und zum Campingplatz gehören, eine kleine Tour übers Wasser zu starten.
Die Kanus und deren Verleihmöglichkeit hatten wir schon am ersten Tag nach unserer Ankunft entdeckt, jetzt sollte es also soweit sein (erst am Ende unseres Aufenthalts hier in Buchholz fanden wir heraus, dass man sich auch hätte SUPs am Campingplatz leihen können, ohne dass wir erst zwei Kilometer hätten fahren müssen... aber das ist eine andere Geschichte...).

 

mehr lesen

Und schon wieder Wassersport: SUP ausprobieren!

So., 25. Juli 2021, 5. Reisetag / 0 Tageskilometer mit Womo / Campingplatz "Naturcamping Buchholz"

Stand Up Paddling - ein tolles Vergnügen auf dem Ratzeburger See
Stand Up Paddling - ein tolles Vergnügen auf dem Ratzeburger See

Heute Nacht hat es mehrmals geregnet und auch heute Morgen kommen schon wieder die ersten paar Schäuerchen vom Himmel herunter.

Es herrscht schwül-warme Luft, ist so komisch "muckelig", nicht richtig kalt, so um die 22° Celsius, und trotzdem irgendwie schweißtreibend.

Wir warten die morgendlichen Regenschauer ab und lassen es mal wieder gemütlich angehen. Schließlich zeigt sich das Wetter gnädig und mit einem späten Frühstück inklusive Rührei mit Speck starten wir die heutige "Freiluftsaison" draußen unter der Markise.

Als das Wetter entgegen unserer Erwartungen immer besser wird und genau so eine Windstille herrscht wie gestern, steht der Plan für den Tag: Wir wollen mit dem Rad zum "Naturfreibad" zwei Kilometer von hier entfernt nach Pogeez fahren.

mehr lesen

Weiter geht's an die Ostsee: Sierksdorf, Haffkrug und die "Partyhochburg" Scharbeutz

Mo., 26. Juli 2021, 6. Reisetag / ca. 53 Tageskilometer mit Womo / Wohnmobilstellplatz am Hansa-Park in Sierksdorf (7 €) / Koordinaten: 54.0736324,10.7736203

Seebrücke Scharbeutz in der Lübecker Bucht
Seebrücke Scharbeutz in der Lübecker Bucht

Um halb zehn Uhr verlassen wir Camping Buchholz nach Ver- und Entsorgung Richtung Scharbeutz, Timmendorfer Strand. Uns zieht's jetzt mal ans Meer, und wenn die Ostsee schon so nah ist, warum nicht? Gebucht haben wir zwar nirgends was, aber es wird sich sicherlich schon ein Plätzchen finden... so hoffen wir...

Bei ungefähr 24° Celsius und sonnigem, schwül-warmem Wetter kommen wir nach rund 50 km und einer Dreiviertelstunde Fahrt in Scharbeutz an. Gewitter liegt in der Luft. Mal sehen, was uns da noch so erwartet.

Wie geahnt, aber doch irgendwie verdrängt, ist am heutigen Montag um Viertel nach zehn Uhr am Morgen alles brechend voll in Scharbeutz. Der zuvor anvisierte Stellplatz zeigt uns schon an der Einfahrt sein "Belegt"-Schild.

mehr lesen

Mal wieder Radtour: Von Pelzerhaken nach Grömitz

Di., 27. Juli 2021, 7. Reisetag / 10 Tageskilometer mit Womo / von Sierksdorf "Stellplatz am Hansa-Park" nach Neustadt-Pelzerhaken, "Wohnmobilstellplatz Ostsee" (18 € + 2,50 € pro Person Kurtaxe) / Koordinaten: 54.0889535,10.8698508

Die Ostsee auf dem Weg nach Grömitz
Die Ostsee auf dem Weg nach Grömitz

So schön Scharbeutz auch ist - unser Stellplatz am Hansapark in Sierksdorf ist es nicht, zumindest nicht für einen längeren Aufenthalt dort.
Also fahren wir um ziemlich genau zehn Uhr ohne Frühstück bei circa 25° Celsius und leicht bewölktem Himmel weiter Richtung Norden, immer an der "Waterkant" entlang und schauen, wo wir uns heute Nacht betten können. Immer getreu dem Motto: "Früh (für unsere Verhältnisse) ankommen, und ein Plätzchen ist uns sicher" (auch wenn das in Scharbeutz nicht geklappt hat...).

Aber bevor wir einen Stellplatz suchen - und finden, springen wir zehn Minuten nach Abfahrt aus Sierksdorf kurz mal beim nahegelegenen Aldi rein und kaufen vor allem Getränke - unsere Vorräte gehen langsam zur Neige.

mehr lesen

Ein Badetag in Pelzerhaken und "Schwimm-Cache" inklusive

Mi., 28. Juli 2021, 8. Reisetag / 0 Tageskilometer mit Womo / Neustadt-Pelzerhaken, Wohnmobilstellplatz "Ostsee"

Cache gefunden!
Cache gefunden!

Gestern Abend und heute Nacht hat es mehrmals geregnet, aber heute Morgen um halb zehn Uhr scheint wieder die Sonne bei ca. 19° Celsius.

Gegen Viertel vor zwölf Uhr bewölkt es sich aber immer mehr und es wird windiger. Unseren ursprünglichen Plan, heute nochmals mit einem geliehenen SUP für 1-2 Stündchen auf dem Meer herumzuschippern und dabei einen T5er-Schwimmcache an einer Boje zu machen, verschieben wir erstmal auf heute Nachmittag.

Um zwei Uhr schlendern wir mal kurz zum Strand, um die Lage zu sondieren. Die Sonne scheint mittlerweile wieder, es ist aber immer noch ziemlich windig.

Wir entscheiden uns also für das "kleine Programm", soll heißen: ohne SUP zum Strand, einfach mal schwimmen und sehen, ob wir auch so zum Cache kommen.

mehr lesen

Eine kurze Radtour durch "Wind und Wetter" nach Pelzerhaken-"City"

Do., 29. Juli 2021, 9. Reisetag / 0 Tageskilometer mit Womo / Neustadt-Pelzerhaken, Wohnmobilstellplatz "Ostsee"

Das Wetter gestaltet sich in den letzten zwei Tagen "norddeutsch herb":

Gestern Abend regnete es nach dem Gewitter noch ein paar Mal kräftig, meist nicht lang, aber heftig. Kurzzeitig bildeten sich einige Pfützen bei uns auf der Parzelle, so dass wir nach den Schauern endgültig alles im Womo verstauten.

Unseren kleinen Vorzeltteppich legten wir zum Trocknen über den Fahrradträger am Heck und befestigten ihn gut mit vier Wäscheklammern.
Heute Morgen ist es noch ziemlich stürmisch, mal sonnig, mal bewölkt und um die 18° Celsius, aber der Teppich ist noch da...

Den Vormittag verbringen wir angesichts des unbeständigen Wetters mit immer wieder aufkommenden Regenschauern im "Bequem-Modus".

mehr lesen

Auf nach Stade - in die schöne, alte Hansestadt

Fr., 30. Juli 2021, 10. Reisetag / 165 Tageskilometer mit Womo / von Neustadt-Pelzerhaken, Stellplatz "Ostsee" über Hamburg nach Stade, Wohnmobilstellplatz "Am Schiffertor" (15 €) / Koordinaten: 53.6025177,9.4636202

Alter Hafen der Hansestadt Stade
Alter Hansehafen von Stade

Um Viertel vor zehn Uhr verlassen wir bei sonnigem, windigem Wetter und 18° Celsius den Stellplatz in Pelzerhaken, nachdem wir dort nochmal V+E vorgenommen haben. Auf das Frühstück verzichten wir zugunsten einer etwas früheren Ankunft am neuen Zielort. Heute wollen wir schon mal ein kleines Stück gen Südwesten - Richtung Heimat - nach Stade. 

Unser Weg führt uns erneut durch Neustadt, das wir wegen des Wetters gar nicht näher besucht haben. Aber nun sehen wir es wenigstens kurz nochmal vom Womo aus und tanken dort für teure 1,40 €.

Auch ein Stück Autobahn als Versuchsstrecke mit Stromantrieb für LKW fahren wir entlang. Solche Strecken haben wir nun schon öfters gesehen, beispielsweise auch in Hessen.

mehr lesen

Von Ost nach West: Auf zur Nordsee nach Fedderwardersiel

Sa., 31. Juli 2021, 11. Reisetag / 104 Tageskilometer mit Womo / vom Stellplatz "Am Schiffertor" in Stade nach Butjadingen-Fedderwardersiel, Stellplatz "Butjadinger Yachtclub Fedderwardersiel" (12 €) / Koordinaten: 53.5943652,8.3560453

Wohnmobilstellplatz am Butjadinger Yachtclub vom Meer aus gesehen
Wohnmobilstellplatz am Butjadinger Yachtclub vom Meer aus gesehen

Der Blick aus dem Womofenster um kurz vor neun Uhr zeigt Sonne, aber auch sehr viel Wind, ca. 17° Celsius.

Eine Stunde später sind wir, wie immer ohne Frühstück, "auf der Piste" Richtung Fedderwardersiel, alles über Landstraßen. Zum vierten Male werden wir dann in dem idyllischen kleinen Hafenort mit dem Womo-Stellplatz auf dem Gelände des Butjadinger Yachtclubs sein.
Mittlerweile ist es durchgehend bewölkt und unterwegs fängt es gelegentlich auch an zu regnen.

Viertel vor zwölf Uhr, nach knapp zwei Stunden Fahrt, kommen wir am Ziel an. Nach kurzem Klönschnack mit dem altbekannten Hafenmeister und der Bemerkung, dass wir jetzt zum vierten Mal hier sind, bekommen wir einen Stellplatz in der ersten Reihe.

mehr lesen

Ein kleiner Ausflug ins Watt und nach Burhave

So., 1. August 2021, 12. Reisetag / 0 Tageskilometer mit Womo / Stellplatz am Butjadinger Yachtclub in Fedderwardersiel

"Shipspotting" am Stellplatz im Butjadinger Yachtclub
"Shipspotting" am Stellplatz im Butjadinger Yachtclub

Heute Nacht hat es immer mal wieder geregnet und auch am Morgen ist es recht stark bewölkt, es schauert ab und zu und das Thermometer zeigt nur 17° Celsius an. Hochsommer in Deutschland 2021...

Aber es ist immerhin nicht mehr so windig wie gestern.

Die Brötchen von Henkens Hafenlädchen, die wir gestern praktisch und bequem über WhatsApp bestellt haben und die Herr Fernschreiber vorhin aus dem Laden am Hafen abgeholt hat, schmecken wirklich gut. Für die morgige Heimfahrt bestellen wir da auch noch mal: Reiseproviant.

Wir können uns mit dem Frühstück Zeit lassen, denn nach einem bewölkten Morgen regnet es um kurz nach zwölf Uhr Bindfäden... also bewundern wir das "Wassergemälde", das sich uns an der Windschutzscheibe zeigt...

mehr lesen

Heimfahrt mit "Umweg" über "Obelink" - das Camper-Einkaufsparadies...

Mo., 2. August 2021, 13. und letzter Reisetag / 430 Tageskilometer mit Womo / vom Stellplatz am Butjadinger Yachtclub in Fedderwardersiel über Winterswijk (Obelink) nach Soest

Bekanntester Camping-Fachmarkt: Obelink in Winterswijk (NL)
Bekanntester Camping-Fachmarkt: Obelink in Winterswijk (NL) nahe der deutschen Grenze

Um halb zehn Uhr am Morgen verlassen wir nach V+E den schönen Stellplatz am Butjadinger Yachtclub.
Auch das vierte Mal hat es uns hier zur Entspannung gut gefallen, allerdings hätte das Wetter für die Sommerzeit besser sein können, denn erneut zeigt sich das Wetter heute nicht gerade der Jahreszeit entsprechend: zwar sonnig, aber windig und nur 15° Celsius. Aber man macht ja aus jeder Lage das Beste! Mal sehen, ob und wann wir ein fünftes Mal hier auflaufen werden.

 

Auf das Frühstück verzichten wir wieder, aber wir haben ja den leckeren Reiseproviant von Henken dabei, dem kleinen Markt am Hafen, wo wir auch schon gestern unsere Brötchen kauften.

 

mehr lesen

Das sind wir:

Die Fernschreiber.

 

Gerne unterwegs in unserem Vantourer 600 L Cargo Line

 

In unserem Wohnmobil sind wir zu Hause, in einem Hotel nur Gast.

ARBRD9