Jahreswechsel bei Freunden

Di., 31. Dezember 2019 / Mi., 1. Januar 2020

Wunderkerze begrüßt das Jahr 2020
Wunderkerze begrüßt das Jahr 2020

Dieses Jahr verbringen wir den Jahreswechsel wieder bei denselben Freunden wie im Jahr 2015, erneut in geselliger Runde mit mehreren Familien in fast ähnlicher Zusammensetzung wie vier Jahre zuvor. Allerdings sind nun unsere mittlerweile 17-jährigen Zwillingstöchter nicht mehr mit an Bord, sie verbringen bei Gleichaltrigen den Jahreswechsel und übernachten auch dort - ist ja auch viel cooler mit der Clique, was man ja verstehen kann.

 

Und damit wir nach einem wunderbaren Essen und viel Spaß in der letzten und ersten Nacht des alten und neuen Jahres nicht noch umständlicherweise nach Hause fahren müssen - mit dem ein oder anderen Gläschen Sekt und dergleichen mehr sowieso nicht - stellen wir uns wie schon die paar Jahre zuvor gerne in die Garageneinfahrt und haben dort unsere eigenen molligen Schlafstätten. Die Betten im Haus sind durch die anderen Gäste eh schon belegt...

Um Mitternacht wird das neue Jahr - das neue Jahrzehnt - nur mit einem kleinen Jugendfeuerwerk (dem jüngeren männlichen Nachwuchs zweier Familien geschuldet) und einigen Wunderkerzen begrüßt (dafür mit umso mehr Sekt...). Der Klimawandel und Greta Thunberg sind zurzeit in aller Munde und auch die Vorschläge, wie der Erderwärmung Einhalt geboten werden könnte. Unser Beitrag dazu ist heute Nacht der weitgehende Verzicht auf Böllerei - das fällt uns gar nicht schwer...

Gegen vier Uhr am Morgen schlüpfen wir allmählich unter unsere kuscheligen Bettdecken im Womo, das uns mit gemäßigt laufender Heizung warm empfängt. Bei minus 5° Celsius sehr angenehm! Wintercamping im Mini-Format...

Morgendlicher Blick aus dem Womo-Fenster
Morgendlicher Blick aus dem Womo-Fenster

Die Tage zuvor war es längst nicht so kalt in Soest und auch der Beginn des Januars wird uns nicht mit Minustemperaturen in unserer Region begrüßen, nur um den Jahreswechsel herum ist es einmal frostig. Mal sehen, was der Winter uns noch so alles bringen wird...

 

So kalt wie die Nacht war, so strahlend sonnig begrüßt uns der nächste Morgen, der Neujahrstag. Der Dunst (oder Feinstaub?) der vergangenen Nacht zauberte bizzare Eiskunstwerke auf die Pflanzen, die Frau Fernschreiberin erstmal in Fotos festhalten muss, bevor es zum gemeinsamen, späten und ausgiebigen Frühstück bei unseren Freunden wieder ins Haus geht.

 

Alles Gute für 2020!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sind wir:

Die Fernschreiber.

 

Gerne unterwegs in unserem Vantourer 600 L Cargo Line

 

In unserem Wohnmobil sind wir zu Hause, in einem Hotel nur Gast.

ARBRD9