Von Kindheitsspuren in Süddeutschland in die Gegenwart nach Soest

Fr. 10. August 2018, 16. und letzter Reisetag / 550 Tageskilometer / vom "Stellplatz am Eschholzpark" (Freiburg, Breisgau, Baden-Württemberg) über Keltern-Dietlingen (Koordinaten: 48.8960532,8.5953149), Nähe Pforzheim, nach Soest, NRW

Ehemaliges Wohngebiet von Frau Fernschreiberin
Ehemaliges Wohngebiet von Frau Fernschreiberin

Heute Nacht stellenweise ganz schön geregnet, gegen Morgen Frau Fernschreiberin Decke übergezogen, da kühl geworden, gar nicht mehr gewohnt...morgens um neun Uhr: 19,7° Celsius am Stellplatz, Wetter-App sagt nur 15,2 °Celsius. Aber es herrscht immerhin blauer, wolkenloser Himmel.
Frühstück drinnen, ist so eng draußen, schattig und frisch hier. Total international hier, viele Italiener, Niederländer, auch Spanier, Belgier... bunte Mischung. Wie beliebt Freiburg auch bei ausländischen Touristen ist!
13.20 Uhr in Dietlingen angekommen. Nur etwa eine halbe Stunde auf der A8 und etwas Landstraße von der A5 Richtung Karlsruhe, Frankfurt entfernt.
14.15 Uhr weg aus Dietlingen. Ist wirklich schön hier!
Jetzt fährt Frau Fernschreiberin bis nach Hause.

Auf allen Autobahnen mehr Stau als fließender Verkehr...A45, die Sauerlandlinie, alle zwei Kilometer eine Baustelle.
Ankunft 19.45 Uhr in Soest.

Das sind wir:

Die Fernschreiber.

 

Gerne unterwegs in unserem Knaus Sky Wave 650 MF.

 

In unserem Wohnmobil sind wir zu Hause, in einem Hotel nur Gast.

ARBRD9