Los geht's am Pfingstsonntag

So., 20. Mai 2018, 1. Reisetag / ... Tageskilometer von Soest nach... / Stellplatz ... / Koordinaten: ...

Dieses Jahr haben wir eine Woche Pfingstferien in NRW! Wow!! Was in Bayern und Baden-Württemberg (mit sogar zwei Wochen) nichts Besonderes ist, gibt es in NRW zum ersten Mal seit rund 50 (!) Jahren. Warum ist das eigentlich so? Das liegt an den zurückliegenden Feiertagen in diesem Schuljahr 2017/18: Sowohl Allerheiligen als auch der (einmalig freie) Reformationstag fielen in die Herbstferien und die Feiertage in den Weihnachtsferien werden auch nicht zu den Ferientagen gezählt.  Also sind dieses Jahr Ferientage in NRW "übrig" und das NRW-Schulministerium legte schon 2014 fest, dass es 2017/18 daher eine Woche Pfingstferien geben wird.

Da muss man natürlich zu so einer schönen Jahreszeit reisen, diese Woche Pfingstferien wird es so schnell nicht wieder geben...

2017/2018 gab es eine besondere Konstellation in NRW: Allerheiligen und der wegen des Reformationsjubiläums ausnahmsweise bundesweit begangenen Reformationstag fielen in die Herbstferien. Zudem waren der erste und zweite Weihnachtstag sowie Neujahr Wochentage, die in den Weihnachtsferien lagen. Diese fünf Tage werden nun addiert und Pfingsten 2018 nachgeholt. – Quelle: https://www.express.de/29818230 ©2018
Zum ersten Mal seit 1966 Eine Woche Pfingstferien in NRW – Quelle: https://www.express.de/29818230 ©2018

In diesem Urlaub werden Herr und Frau Fernschreiber allerdings nur zu zweit unterwegs sein. Unsere Fernschreiber-Zwillinge, nunmehr 16 Jahre alt, beschlossen vor Kurzem, die Pfingstferien zu Hause oder wahlweise mal hier, mal da bei den beiden Großelternpaaren zu verbringen, die beide praktischerweise radfahr- und fußläufig zu erreichen sind. (Fast) grenzenlose Freiheit für Eltern und Kinder (und deren Freundeskreis...), jeder auf seine Weise! So wird "Flüggewerden" angenehm, obwohl die Urlaube zu viert im dann schon mal eng werdenden Womo bisher immer sehr harmonisch verlaufen sind. Aber irgendwann will man verständlicherweise (noch) selbstständiger werden und unabhängiger von den Eltern sein. Und wir Eltern können auch Ziele ansteuern, die für Jugendliche nicht so "das Gelbe vom Ei" sind. Da drängen sich Ferien (fast) allein zu Hause geradezu auf, bevor es im Sommer für den Nachwuchs auch wieder ohne uns Eltern mit einer Ferienfreizeit für 16 Tage nach Korsika geht.

 

Wegen einer großen Feier in der Verwandtschaft am gestrigen Samstag können wir erst heute "vom Hof rollen". Durch verschiedene Berichte in Reisemagazinen angeregt, wollen wir dieses Mal in das große Naturschutzgebiet "Hohes Venn", im deutsch-belgischen Grenzgebiet liegend, fahren. Dieses Hochmoor bietet eine sehr interessante Landschaft mit vielen Wanderwegen, teils über Holzstege verlaufend. Und da wir von unserem Wohnort aus durch die Eifel kommen, möchten wir auch diese (manchmal zu unrecht ein wenig belächelte) Landschaft ein wenig besser kennenlernen. 

 

Das sind wir:

Die Fernschreiber.

 

Gerne unterwegs in unserem Knaus Sky Wave 650 MF.

 

In unserem Wohnmobil sind wir zu Hause, in einem Hotel nur Gast.

ARBRD9