Heimreise am Ostermontag

(Oster-) Montag, 28. März 2016, 7. Reisetag / circa 300 Tageskilometer / von Fedderwardersiel (Butjadinger Yachtclub) nach Soest

Kurz vor Abfahrt bei strahlendem Sonnenschein
Kurz vor Abfahrt bei strahlendem Sonnenschein

Herr Fernschreiber muss am morgigen Dienstag wieder an den Schreibtisch zurück, das heißt für uns heute Abfahrt gen Heimat. Und wie das häufig so ist, am Rückreisetag scheint die Sonne...

Wir lassen uns also viel Zeit beim Frühstück, genießen die letzten paar Stunden am Meer und halten noch das ein oder andere Schwätzchen mit den Leuten des Yachtclubs.

Auch während wir an der Entsorgungsanlage stehen und nochmal die Toilettenkassette und das Grauwasser loswerden, kommen wir ins Gespräch. Wir werden eingeladen, doch eventuell zu den Pfingsttagen vorbeizuschauen, da würde die Pfingstpricke gesetzt, es gäbe dieses Jahr Dudelsackspieler, einen Shantychor und natürlich Bratwurst, Kuchen und Getränke. Alles hier auf dem Gelände des Yachtclubs, sehr rührig, dieser Verein! Wir freuen uns über die herzliche Aufnahme und das Angebot und werden letzteres in Ruhe überlegen und mit unseren weiteren Planungen abgleichen.

 

Ankunft zu Hause im strömenden Regen
Ankunft zu Hause im strömenden Regen

Dann geht's gegen halb zwölf Uhr "auf die Piste", die Heimat ruft!

Natürlich ist viel Verkehr auf den Straßen, so mancher Osterurlauber muss sich mit uns durch viele Autobahnbaustellen zwängen, da ist es schön, dass zumindest die LKW heute nicht fahren dürfen.

Das Wetter wird zunehmend "durchwachsener" und als wir nach gut vier Stunden Fahrt gegen viertel vor vier Uhr wieder zu Hause ankommen, regnet es in Strömen. Wir stellen einfach nur schnell das Womo vor der Tür ab und eilen ins Haus, ausgepackt wird später.

Nun ja, jetzt, wo unser erster knapp einwöchiger Urlaub mit dem neuen Womo vorbei ist, macht uns das "Schietwetter" auch nicht so viel aus...

 

Fazit: Uns gefällt diese Form des Urlaubs sehr gut! Wir kommen in der Gegend herum, sehen viel, sind meist unabhängig und frei in unseren Planungen und - vor allem - wir "verlieren" durch die andere, spontanere Art des Urlaubs nicht mehr so viel Zeit mit Vorzeltauf- und -abbau am ersten und letzten Tag wie es zuvor beim Wohnwagen und der meist einzigen "Urlaubsstation" der Fall war.

 

Wir freuen uns auf weitere Reisen, vielleicht sogar schon zu Pfingsten beim Butjadinger Yachtclub in Fedderwardersiel...

Das sind wir:

Die Fernschreiber.

 

Gerne unterwegs in unserem Knaus Sky Wave 650 MF.

 

In unserem Wohnmobil sind wir zu Hause, in einem Hotel nur Gast.

ARBRD9