DIE FERNSCHREIBER

Gerne unterwegs

Schweden - Bolmensee

 

Wir sind "Die Fernschreiber"...

 

Warum dieser Name? Weil wir gerne aus und von der Ferne schreiben.

Ferne heißt dabei nicht, dass es immer ewig weit um unseren schönen Erdball gehen muss (obwohl das natürlich auch seinen Reiz hat), Ferne beginnt für uns manches Mal nur ein paar Kilometer entfernt von zu Hause. Einfach, wenn es uns mal wieder für ein paar Wochen, Tage - oder auch nur Stunden - nach draußen zieht, und das natürlich mit unserem Wohnmobil...

 

Wer sind "wir" eigentlich?

 

Wir sind eine ganz normale Familie aus einer Kleinstadt im Herzen Nordrhein-Westfalens  - Hilmar (*1969), Sabine (*1969) und die Zwillingstöchter Hannah und Lea (*2002).

Mittlerweile sind letztere erwachsen und fahren nach knapp fünf Jahren Wohnmobilurlaub nicht mehr mit uns mit. Zu viert wurde es in unserem ersten Mobil, einem 7 m-Teilintegrierten mit Hubbett, auch zugegebenermaßen manchmal ganz schön eng, so dass wir es im Sommer 2020 verkauften und nun wir Eltern nur noch zu zweit in einem kleineren, wendigeren und vielseitigeren Kastenwagen umherfahren.

 

Warum diese Reise-Homepage?

 

Eigentlich wollen wir unsere Erlebnisse von unterwegs vor allem für uns selbst in Wort und Bild festhalten (was immer die Aufgabe von Frau Fernschreiberin ist). Wer kennt diese Gespräche und Satzfetzen über vergangene Urlaube nicht: "Wo war das noch mal?", "Weißt du noch, als...?", "Nee, was haben wir da Blut und Wasser geschwitzt, als die Straßen sooooo eng wurden...!". All diese schönen (und auch mal weniger schönen) Geschichten, Bilder und Routen eines Urlaubs wollen wir möglichst lange im Gedächtnis behalten. Urlaub heißt ja nicht umsonst "Die schönste Zeit des Jahres"... Und was hilft da besser als eine Reise-Homepage?

Früher - als die Kinder noch klein waren - war oft wochenlanger "St(r)andurlaub" mit dem Wohnwagen angesagt. Doch jetzt - seitdem wir uns Ende 2015 ein Wohnmobil zugelegt haben - fahren wir so häufig in kurzen Abständen von Ort zu Ort, dass man sich morgens beim Aufwachen im Wohnmobil schlaftrunken schon mal fragt, wo genau man jetzt eigentlich ist... also wird's aufgeschrieben...

Schon "anno tuc" kritzelte Frau Fernschreiberin gerne Reiseeindrücke mit schnödem Stift ins "archaische" Notizbüchlein, da eröffnet so ein Reiseblog doch ganz andere Möglichkeiten!

Gefahrene Routen (in den neueren Beiträgen durch exakte GPS-Aufzeichnungen dargestellt) mit Tageskilometerangaben, Stell- und Campingplätze mit Koordinatenangaben auf Google-Maps und / oder verschiedene Stellplatz-Apps sind dabei für uns die Mittel der Wahl, um unsere Reisen und Standorte nachzuvollziehen und gerne auch mit euch, den Lesern dieser Seite, zu teilen.

 

Und da der Besitz eines Wohnmobils ja irgendwie ein "Ganzjahres-Hobby" ist, bei dem über die Jahre auch viel am Womo "gebastelt" wird und das ein oder andere Neue hinzukommt, halten wir auch das in einer Art Chronik fest.

 

Über weitere Tipps, Anregungen, Kommentare - sei es zu den Reisen oder bei den "Womo-Basteleien" - freuen wir uns!

 

(Weil wir ebenfalls begeisterte Geocacher sind - wie in dem ein oder anderen Blog zu lesen sein wird - haben wir für die Freunde dieses Hobbys in der Fußzeile dieser Webseite hier den bei geocaching.com logbaren Trackable unseres Fernschreiber-Womos "versteckt"...)

 

Schweden - Schärenküste bei Skärhamn

Das sind wir:

Die Fernschreiber.

 

Gerne unterwegs in unserem Vantourer 600 L Cargo Line

 

In unserem Wohnmobil sind wir zu Hause, in einem Hotel nur Gast.

ARBRD9