Zauberhafte Städte und Landschaften in Mecklenburg-Vorpommern

Von Schwerin bis an die Ostseeküste nach Wismar, zur Insel Poel und nach Kühlungsborn


Fahrt vom 12. bis 20. Oktober 2021 (9 Reisetage)

1037 Kilometer insgesamt



Reiseblog Ostdeutschland 2021

"Lustwandeln" in Ludwigslust

Di., 12. Oktober 2021, 1. Reisetag / 391 Tageskilometer / von Soest nach Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern, "Stellplatz am Schloss" , 10 € für 24 Std., Koordinaten: 53.3275271,11.4882479

Schloss Ludwigslust
Schloss Ludwigslust

Rund zweieinhalb Monate nach unserem Sommerurlaub zieht es uns erneut mit unserem Kastenwagen durch Deutschland.

Die Herbstferien laden dazu ein, mal wieder durchs Land zu kurven und schöne Ecken ausfindig zu machen.

 

Unsere Fernschreiber-Töchter befinden sich just in den Anfängen ihres jeweiligen Studiums - das Wintersemester hat gerade begonnen - während wir Eltern uns in der bevorstehenden Ferienzeit "reisefertig" machen. Gemeinsame Herbsturlaube, wie wir sie in früheren Jahren zusammen unternahmen, sind damit Geschichte. Aber das ist eben der Lauf der Zeit.

mehr lesen

Kleinste Landeshauptstadt - schönster Landtag: Schloss Schwerin

Mi., 13. Oktober 2021, 2. Reisetag / 37 Tageskilometer / von Ludwigslust nach Raben Steinfeld, Campingplatz "Süduferperle" (27 € / Nacht) / Koordinaten: 53.6226964,11.4372115

Schloss Schwerin - Landtag von Mecklenburg-Vorpommern
Schloss Schwerin - Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

Heute wollen wir uns die kleinste Landeshauptstadt Deutschlands anschauen, Schwerin, die aber einen der schönsten Landtage hat, wenn nicht sogar den schönsten Deutschlands: Schloss Schwerin, inmitten auf einer winzigen Insel gelegen.

Da schauen wir doch mal vorsichtig nach einer sehr ruhigen Nacht aus dem Fenster und stellen fest: alles voller Nebel! Aber die Sonne kämpft tapfer und als wir um zehn Uhr von Ludwigslust aufbrechen - ohne Frühstück, wir haben uns angewöhnt, erst am Zielort zu essen, dann aber gemütlich und ausgiebig - herrscht strahlend blauer Himmel und die Sonne lacht. Da kann man auch die recht frischen 6° Celsius heute Morgen gut verschmerzen. Ein goldener Oktobertag bricht an. Mal schauen, ob er sich halten kann.

mehr lesen

Ein Regentag im Womo

Do., 14. Oktober 2021, 3. Reisetag / 0 Tageskilometer mit Womo / Campingplatz "Süduferperle" in Raben Steinfeld

Schietwetter... Zeit für Arbeit an der Reise-Homepage
Schietwetter... Zeit für Arbeit an der Reise-Homepage

Wie gut, dass wir gestern schon in Schwerin waren!

Denn heute Morgen um kurz vor neun Uhr: Regen, Nässe, Kälte (so um die 11-12° Celsius sollen's heute werden). Na, da schauen wir mal, was wir aus diesem Tag so machen.
Aber zunächst mal die gestern bestellten Brötchen in der "Boje 43" abholen. Bei dem Wetter kann man ja das Frühstück sehr ausdehnen (zum Beispiel auch mit lecker Frühstücksei...).

Um halb eins fällt immer noch feiner, alles durchdringender Nieselregen, der See vor uns ist kaum zu sehen, geschweige denn die "Skyline" von Schwerin.

Eigentlich wollten wir uns ja heute noch das ein oder andere in Schwerin anschauen, aber bei dem Wetter?!

mehr lesen

Alte Hansestadt Wismar - UNESCO-Welterbe

Fr., 15. Oktober 2021, 4. Reisetag / 49 Tageskilometer / vom Campingplatz "Süduferperle" in Raben Steinfeld nach Wismar, Wohnmobilpark Westhafen, 15 € plus 1 € Strom für 8 Std. / Koordinaten: 53.8943818,11.4493392

Alter Hafen von Wismar
Alter Hafen von Wismar

Um neun Uhr regnet es zwar nicht, aber alles ist grau in grau und ein teilweise böiger Wind fegt über den Platz hinweg.
Als wir jedoch um Viertel nach zehn Uhr nach V+E abfahren, regnet es in Strömen bei gerade mal 10° Celsius. Beim Rückwärtsrangieren zur Entsorgungsstation des Campingplatzes sieht man vor lauter Regen weder in den Rückspiegeln noch in der Rückfahrkamera etwas, so dass Herr Fernschreiber allein per Zuruf von mir gesteuert wird.

Man könnte auch sagen: gutes Autofahrtwetter, da ist man wenigstens nicht draußen...

Bei 7900 km meldet die Anzeige im Armaturenbrett zum ersten Mal, seitdem wir den Vantourer haben, dass wir AdBlue nachfüllen sollen.
Jetzt haben wir noch max. 2400 km "Zeit", das zu tun, laut Inspektionsheft.

mehr lesen

Insel Poel - Naturparadies vor den Toren Wismars

Sa., 16. Oktober 2021, 5. Reisetag / 23 Tageskilometer / vom Wohnmobilstellplatz Wismar zum Wohnmobilstellplatz "Timmendorf Strand", Insel Poel, 10 € / 24 Std. plus 2,50 € Kurtaxe pro Person, Strom 1 € pro 1 KWh / Koordinaten:   53.9932701,11.3709612

Leuchtturm der Insel Poel in Timmendorf Strand
Leuchtturm der Insel Poel in Timmendorf Strand

Um acht Uhr sind wir schon wach, wirklich früh für unsere Verhältnisse...

Der Morgen dämmert gerade mit einem roten Himmel und frischen 9° Celsius.
Dementsprechend früh sind wir schon auf Achse, um halb zehn Uhr rollen die Räder (allerdings ohne V+E) gen Insel Poel. Nach zweimaliger Stadt- bzw. Schlossbesichtigung ist nun Natur (fast) pur angesagt.

Die Insel ist nur 37 Quadratkilometer groß. Landwirtschaft und Fischerei prägen das Bild der Landschaft, aber auch der Ausflugstourismus aus der nahegelegenen Stadt Wismar ist (zumindest am Wochenende) zu spüren. Dennoch ist es hier sehr still und ruhig.
Schon eine knappe halbe Stunde später sind wir an unserem zuvor ausgesuchten Ziel, dem Womo-Stellplatz am Forellenhof in Kirchdorf.

 

mehr lesen

Kleine Radtour über die Insel Poel: Nach Kirchdorf und zurück

So., 17. Oktober 2021, 6. Reisetag / 0 Tageskilometer mit Womo / Wohnmobilstellplatz "Timmendorf Strand", Insel Poel

Der Hafen von Kirchdorf auf der Insel Poel
Der Hafen von Kirchdorf auf der Insel Poel

Der Tag startet sonnig bei ungefähr 9° Celsius, doch gegen zehn Uhr bewölkt es sich immer mehr.

Gestern haben wir unseren Aufenthalt hier noch um einen Tag verlängert und die Kurtaxe entrichtet. Die endgültige Gebühr für den Stellplatz zahlen wir ja eh erst bei der Abfahrt am Kassenautomaten.

Eigentlich wollen wir heute hier auf der Insel noch ein wenig Fahrrad fahren, aber ab etwa drei Uhr nachmittags ist leichter Regen angesagt.
Mal schauen. 

Wir frühstücken erstmal wieder gemütlich und ausgiebig, bevor wir um Viertel vor eins mit den Rädern losfahren. Wir wollen nach Kirchdorf, dem Zentralort hier auf der Insel.

mehr lesen

Ostseebad Kühlungsborn - von West nach Ost die Promenade entlang und zurück

Mo., 18. Oktober 2021, 7. Reisetag / 52 Tageskilometer / von Wohnmobilstellplatz Timmendorf Strand, Insel Poel nach Kühlungsborn, Campingpark Kühlungsborn  16 € Stellplatz Standard (Nebensaison) + 8,50 € Gebühr pro Person + 1€ Kurtaxe pro Person u. Tag / Koordinaten: 54.1510002,11.7157243

Seebrücke von Kühlungsborn
Seebrücke von Kühlungsborn

Um Viertel vor acht Uhr sind wir schon wach - sehr früh für unsere Verhältnisse. Es hat viel geregnet in der ersten Nachthälfte und auch jetzt präsentiert sich der Morgen trüb bei etwa 9° Celsius.

Um neun Uhr fahren wir zur Entsorgungsstation des Stellplatzes und erledigen da das Notwendige.

Anschließend kommt die große "Abrechnung" am Automaten für die beiden Tage Aufenthalt hier in Timmendorf: 25 € (ohne Strom und Kurtaxe) will der Automat von uns haben, bevor die Schranke uns den Weg frei gibt. Die Preispolitik ist hier durchaus etwas "gewöhnungsbedürftig". Das Schild am Stellplatzeingang ist da aber gaaanz genau zu lesen...

Glücklicherweise nimmt dieser Automat auch Scheine an, denn unser ganzes Münzgeld ist entweder im Automaten des Wismarer Stellplatz verschwunden oder in den Stromsäulen.

mehr lesen

Mit dem "Molli" von Kühlungsborn bis Bad Doberan - unterwegs wie zu Kaiser Wilhelms Zeiten

Di., 19. Oktober 2021, 8. Reisetag / 0 Tageskilometer mit Womo / Campingpark Kühlungsborn 

Der Molli in der "Fußgängerzone" von Bad Doberan
Der Molli in der "Fußgängerzone" von Bad Doberan

Für heute haben wir uns vorgenommen, mit dem "Molli" zu fahren. Diese mecklenburgische Bäderbahn gibt es seit 1886, zuerst nur auf einer 6,6 km langen Strecke zwischen Bad Doberan und Heiligendamm, dem ältesten Seebad an der Ostseeküste.

Seit 1910 fährt der "Molli" bis nach Kühlungsborn West (damals noch Arendsee). Diese jetzt insgesamt 15,4 km lange Strecke zwischen Kühlungsborn West und Bad Doberan wollen wir heute "abfahren".

 

Bei trockenem, aber bewölktem Wetter und um die 10° Celsius herum laufen wir um 11:40 Uhr zu Fuß los. Zum Bahnhof "Kühlungsborn West" müssen wir etwa eine Viertelstunde laufen. Eine Fahrkarte von hier bis Bad Doberan kostet 16 € pro Person.

mehr lesen

Schön war's! Windige Heimfahrt nach Soest

Mi., 20. Oktober 2021, 9. Reisetag / 487 Tageskilometer / von Kühlungsborn, "Campingpark Kühlungsborn" nach Soest

Stürmische Heimfahrt nach Soest
Stürmische Heimfahrt nach Soest

Das Sturmtief "Ignatz", der erste Herbststurm, kündigt sich an und soll praktisch über ganz Deutschland hinwegfegen. Heute Nacht schon war es schon richtig windig und da wir auf dem Campingplatz unter einer großen Eiche stehen, klackerten so einige Male Eicheln mit ziemlichen Getöse aufs Womodach.

Eigentlich wollten wir heute noch mit den Rädern ins benachbarte Heiligendamm, dem ältesten Seebad an der Ostseeküste. Gestern sind wir mit dem "Molli" da schon durchgefahren, aber gesehen hat man vom Zug aus natürlich nicht viel.

Doch angesichts des drohenden Sturms heute und morgen canceln wir diese Idee und werden heute nach Hause fahren. Kühlungsborn wird also ein würdiger Abschluss dieses Urlaubs sein.

mehr lesen

Das sind wir:

Die Fernschreiber.

 

Gerne unterwegs in unserem Vantourer 600 L Cargo Line

 

In unserem Wohnmobil sind wir zu Hause, in einem Hotel nur Gast.

ARBRD9